Verkehrsrecht

Nach der Rechtsprechung hat der Geschädigte eines Verkehrsunfalles Anspruch darauf, sofort einen Rechtsanwalt mit seiner Vertretung zu beauftragen. Ein auf Verkehrsunfälle spezialisierter Rechtsanwalt kann Ihren Anspruch auf Erstattung der Schäden mit Erfolg durchsetzen. Dies umfasst neben Personenschäden (Schmerzensgeld, Behandlungskosten, Haushaltsführungsschaden) auch den Fahrzeugschaden (Reparaturkosten, Mietwagen- und Abschleppkosten, des Nutzungsausfalles).

Je früher einer unserer Fachanwälte für Verkehrsrecht für Sie als Geschädigten tätig wird, umso mehr kann er für Sie erreichen und umso geringer ist für Sie das Risiko, finanzielle Nachteile zu erleiden.

RA Mirko Metzler
RA Sabrina Hohl
RA Benjamin Waldmüller
kümmern sich um Ihr Anliegen.

Kontaktieren Sie uns!

Direkt anrufen
0741 / 175 40-0

Call-Back-Service
Wir rufen Sie zurück


Häufe Fragen - Wir helfen!

Nachfolgend beantworten wir Ihnen eine häufig gestellte Frage aus den Bereichen des Verkehrsrechts:

Für ergänzende Fragen - insbesondere zu Ihrem konkreten Fall - stehen Ihnen unsere erfahrenen (Fach-)Anwälte gerne zur Verfügung.

  • Ab wie viel Promille Alkohol muss man zum „Idiotentest“?

    • In jedem Fall ab 1,6 Promille, unabhängig von der Teilnahme am Straßenverkehr.
    • Bei einer wiederholten (d.h. mindestens 2-maligen) Alkoholfahrt mit jeweils mindestens 0,5 Promille oder 0,25 mg/Liter Atemalkohol.