Versicherungsrecht

Die „Allgemeinen Versicherungsbedingungen“ eines Versicherungsvertrags umfassen bis zu 100 Seiten und werden häufig nicht beachtet, obwohl sie wesentliche Vertragsgrundlagen enthalten.

Wir versetzen Sie in die Lage, im Entschädigungsfall ihre Rechte zu erkennen und durchzusetzen. Bitte kommen Sie daher frühzeitig zu uns.

Anwälte für Versicherungsrecht

RA Mirko Metzler
RA Benjamin Waldmüller
RAin Christine Hattler

kümmern sich um Ihr Anliegen.

Kontaktieren Sie uns!

Direkt anrufen
0741 / 175 40-38

Call-Back-Service
Wir rufen Sie zurück


Häufige Fragen - Wir helfen!

Nachfolgend beantworten wir Ihnen einige häufig gestellte Fragen aus den Bereichen des Versicherungsrechts:

Für ergänzende Fragen - insbesondere zu Ihrem konkreten Fall - stehen Ihnen unsere erfahrenen (Fach-)Anwälte gerne zur Verfügung.

  • Welche Folgen hat ein Wildunfall auf meine Versicherungsprämie?

    Das hängt vom Inhalt des Versicherungsvertrages ab. Versicherungsrecht ist Vertragsrecht. Das bedeutet, welche Folgen ein Wildunfall auf die Versicherungsprämie hat, hängt davon ab, was in dem Versicherungsvertrag für den Fall eines Wildunfalls vereinbart ist.
    Das Versicherungsrecht ist seit dem Jahre 1994 dereguliert. Das bedeutet, die Versicherungsgesellschaften können frei vereinbaren, bei welchen Versicherungsfällen sich Versicherungsprämien erhöhen oder nicht.
    Bis 1994 galten die Musterbedingungen des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft, wonach ein Wildunfall nicht zur Erhöhung der Versicherungsprämien geführt hat. Dies kann heute so vereinbart sein, muss es aber nicht.